Aktuell

Informationen rund um das Versicherungswesen und den Finanzplatz

Ist plötzlich jeder ein Steuerexperte?

«Wir nehmen Ihnen diese Last ab. Geniessen Sie die Freiheit» oder «Überlassen Sie mir Ihre Steuererklärung und kümmern Sie sich um die schönen Dinge des Lebens», heisst es in den Inseraten. Hunderte davon finden sich seit Februar im Internet, in Zeitungen und auf Anschlagbrettern.

Wie seriös die Anbieter sind, ist schwer einzuschätzen: Steuerberater darf sich jeder nennen. «Es hat derzeit viele Inserate, auch von nicht qualifizierten Anbietern», sagt die Präsidentin von Treuhand Suisse.

«Mehr Fehler bei Nichtprofis»
Viel grösser ist das Risiko, dass einem ein wenig kompetenter Steuerberater etwas falsch ausfüllt. «Bei Nichtprofis ist die Fehlerquelle sicher grösser», so Zihlmann. Da der Steuerpflichtige selbst unterschreiben muss, haftet er am Ende für nicht korrekte Angaben – oder zahlt sogar drauf, weil Abzüge vergessen gegangen sind.

Quelle: 20min.ch